Cottbusverkehr und Onlinetickets?

Als Mitglied im Fahrgastbeirat und regelmäßiger ÖPNV-Nutzer habe ich mit Verärgerung die Zerstörung von 13 Fahrkartenautomaten in Cottbus aufgenommen. Der heutige Artikel in der Lausitzer Rundschau zeigt durchaus Onlinealternativen zu den Fahrscheinautomaten. Diese kommen meiner Meinung nach aber zu spät und auch zu verhalten. Zudem verkennt der Cottbusverkehr in dem Artikel das Potenzial von Onlinetickets:

In den letzten zwei Jahr habe ich im Fahrgastbeirat immer wieder darauf hingewiesen, dass kaum Möglichkeit gäbe Zeitkarten oder auch Einzelfahrausweise online zu erwerben.
Der DB-Navigator war zwar schon damals eine Alternative, wegen Kosten die dem Cottbusverkehr entstehen aber nicht gern gesehen und damit auch nicht beworben.
Und da ist auch der Grund warum laut Cottbusverkehr kaum Rückgang beim Umsatz an den Atomaten zu verzeichnen ist. Die wenigsten kennen die Alternativen, denn weder auf der Webseite des Stadtverkehrs, noch an Automaten oder im Kundencenter, werden die Alternativen beworben. Diese Strategie ist durchaus gewollt, da externe Anbieter natürlich beim Onlineverkauf etwas verdienen wollen. So sind in den im Artikel genannten Apps auch nur Einzel-, Tages- oder Gruppentickets verfügbar, meist in umständlichen Menüs verpackt, da die Apps andere Schwerpunkte haben. Das Angebot Zeitkarten (Monatskarten o.ä.) online zu erwerben fehlt komplett. Aber speziell hier sollte nachgebessert werden, da die Automaten gefühlt nie irgendwelche Karten akzeptieren und meist auch Scheine nicht funktionieren. Ein mögliches Potenzial an Onlinetickets klein zureden und damit auch keine eigene Onlinemöglichkeit anzubieten, ist daher meiner Meinung nach ein Fehler.

Bei den Straßenbahnen hat man mit anderen Städten zusammengearbeitet, geht das bei der Entwicklung eines Onlineticket-Dienstes bzw. einer App nicht auch? Oder kann man nicht mit einem Anbieter exklusiv arbeiten und so gute Konditionen für den Cottbusverkehr herausarbeiten um möglichst viele Ticket- und Zahlungsarten anzubieten? Ich möchte die Hoffnung nicht aufgeben, dass die digitale Zukunft auch beim Cottbusverkehr ankommt.

Hier der Artikel der Lausitzer Rundschau:
https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/fahrschein-per-handy-cottbusverkehr-vandalismus_aid-32459295

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.