Danke für 495 Stimmen

Knapp 24 Stunden habe ich gebraucht um das Wahlergebnis etwas sacken zu lassen:

Als erstes einen großen Danke an die SPD Cottbus und alle die meine Kandidatur unterstützt haben bzw. mir ihre Stimme gegeben haben.

Gern hätte ich im Stadtparlament bei wichtigen Fragen für meinen Wahlkreis mitentschieden, statt weiter nur Stellungnahmen zu formulieren, die nicht immer das nötige gehör finden. Am Ende hatte ich aber mit 495 Stimmen genau 21 Stimmen zu wenig um ein Mandat als Stadtverordneter zu erhalten.

Ich schau dennoch positiv nach vorn, denn 1. hat die SPD, trotz schlechtem Trend, 8 Sitze in Cottbus erhalten und 2. mit Gunnar Kurth und Anja Horn zwei Stadtverordnete für unseren Wahlkreis bekommen, die meinen Stellungnahmen sicher auch das nötige Gehör verschaffen können. In diesem Zuge wünsche ich auch allen neu- und wiedergewählten Stadtverordneten (aller demokratischen Parteien) viel Kraft im neuen Parlament, sich mit Sachpolitik gegen die Populisten durchzusetzen.

Selbstverständlich werde ich mich weiterhin , so gut es mir möglich ist, für die Menschen in Schmellwitz und dem Cottbuser Norden einsetzen und es würde mich freuen wieder als Sachkundiger in den Bildungsausschuss zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.